Winterzauber - Hot Stone Massage

Klassische Massage kombiniert mit Hot Stones und kalten oder warmen Steinen im Gesicht

Die sogenannte Hot Stones Therapie wurde parallel zur eigentlichen Massage über Jahrhunderte weiterentwickelt und überliefert. Sie verbindet die Entspannungsformen Massage und Energiebehandlung mit der wohltuenden Wirkung von heissen und kalten Steinen und nimmt oft einen höheren Rang ein, als die klassische Massage, weil sie zusätzlich über ein völlig eigenständiges, von der Massage unabhängiges, Therapiefeld verfügt, dessen Heilkraft sich in Verbindung mit Massagen aller Art immens vervielfacht. 

Der eigentliche Nutzen der Hot Stone Therapie liegt in einer Massageart, bei der zusätzlich die heilenden Tiefenwirkungen bestimmter Steine ausgenutzt werden. Im Prinzip ein bisschen mit Moorpackungen oder Fangomassagen vergleichbar, die auch auf die mineralogische Tiefenwärme setzen, jedoch vom Nutzen her viel intensiver sind. Dies verleiht der Hot Stone Massage die einzigartige Sonderstellung unter den Massagen, deren Wirksamkeit sich mit rasender Geschwindigkeit weltweit herumspricht. 

Am Anfang der Behandlung wir der Körper mit warmem, wohlriechendem Öl einmassiert. Anschliessend werden ca. 50 Grad heisse Lavasteine auf die jeweiligen Energiezentren von Rücken und Bauch gelegt. An den verspannten Stellen kühlen die Steine schneller ab.
Schwarze Steine wirken steinheilkundlich absorbierend und können überschüssige Spannungen aufnehmen und ableiten. Zudem enthalten die Steine viele Mineralstoffe wie Calsium, Magnesium, Eisen und Silicium (aktiviert den Zellstoffwechsel, regt das Immunsystem an und wirkt entzündungshemmend).

Der beste Zeitpunkt für eine Hot Stone Massage ist der Nachmittag oder Abend. Nach der Massage ist weiteres Ruhen empfehlenswert.


Die Geschichte von Hot Stones

Die Völker unserer Welt wussten schon immer um die Heilwirkung der Natur. 

Seit Menschengedenken nutzten sie die von der Sonne erwärmten Steine zu Erholung, zur Entspannung und auch zur Heilung. Heutzutage werden diese uralten Heilmethoden wieder aktuell, da man erkannt hat, dass nur eine ganzheitliche Heilweise den Menschen langfristig gesund erhalten kann. Körper, Geist und Seele erhalten während der Behandlung wohltuende Entspannung. 

Bei den Stämmen der nordamerikanischen Indianer, Mayas, Inkas, Ägypter, Kelten und ganz besonders bei den Chinesen finden wir unzählige Überlieferungen zu der Behandlung mit erwärmten Steinen. Die Chinesische Medizin hat diese Methode in ihrer jahrtausendealten Tradition der Heilkunst bis ins Detail verfeinert. Das Highlight dieser Methode, wie auch bei aeskulamed, liegt in erster Linie in der Behandlung mit diesen außergewöhnlichen Steinen direkt auf den Energiepunkten (Chakren) unseres Körpers.


Indikationen für Hot Stone Massage

  • Stresszustände
  • Depression
  • Muskelkater
  • Energielosigkeit
  • Immunsystemschwäche
  • Schlaflosigkeit
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Freuenleiden
  • Verdauungsprobleme
  • Kalte Hände und / oder Füsse
  • Trännenschäcke
  • Sportverletzungen
  • und vieles mehr


Kontraindikationen

Die Massage darf nicht angewendet werden bei Fieber, akuten Infektionen, Hauterkrankungen, Hautpilz und Tumoren (wegen der Anregung des Lymphsystems), Thrombosen, Venenentzündungen, schweren arteriellen Durchblutungsstörungen.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen

hCaptcha